Europa-Links.EU

Europa. Mit links verstehen, von unten verändern.
Kritisch und kreativ zur Europapolitik. Initiativen und Netzwerke für ein anderes Europa.
Das europäische Bildungsangebot der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

EuroMemo Group

Photo: Anna StriethorstPhoto: Anna Striethorst

EuroMemo Group ist ein Netzwerk europäischer ÖkonomInnen. Seine Ziele sind Vollbeschäftigung mit guter Arbeit, soziale Gerechtigkeit, Beseitigung von Armut und sozialer Ausgrenzung, ökologische Nachhaltigkeit und internationale Solidarität.

Hierin eingeschlossen ist die Kritik und Zurückweisung der Vorstellungen und Theorien, die Beschäftigung, Einkommen, Sozialleistungen und Umweltschutz den Gewinnen der Privatwirtschaft nach- und unterordnen. Die einseitig kapitalorientierte Position der Unternehmensverbände und der europäischen Regierungen tritt auch deshalb mit besonderer Autorität auf, weil sie von der überwiegenden Mehrheit der Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftlern unterstützt wird. Hierdurch wird der Eindruck verbreitet, zur aktuell betriebenen – in erster Linie auf private Gewinnförderung gerichteten – Wirtschaftspolitik gäbe es aus wissenschaftlichen Gründen keine Alternative.

Dieser einseitigen Beeinflussung der öffentlichen Meinung im Kapitalinteresse setzt die Euro Memo Group ihre Kritik und Gegenposition entgegen. Es handelt sich nicht um Sachzwänge, sondern um Interessen der Privatwirtschaft, die hinter der Politik des Sozialabbaus und der Einkommenskürzungen stehen. Hierdurch werden Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit nicht beseitigt sondern vertieft. Zu dieser Politik gibt es vernünftige und realistische Alternativen, die im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer liegen. Sie lassen sich allerdings nicht durch Appelle an die Einsicht der Regierungen, sondern nur im Kampf gegen die Interessen der Privatwirtschaft durchsetzen.

Die Gruppe wurde 1995 gegründet und umfasst TeilnehmerInnen aus einer Vielzahl von europäischen Ländern. Es gibt eine jährliche Konferenz und die Gruppe veröffentlicht ein jährliches Memorandum, das eine kritische Analyse der jüngsten Entwicklungen in der Europäischen Union bietet. Das Memorandum ist in mehreren europäischen Sprachen verfügbar.

 

 

 

Link: www.euromemo.eu

 

>DIESEN ARTIKEL MERKEN

Du kannst interessante Artikel, Organisationen und Projekte auf den Merkzettel setzen und diesen an die RLS senden. Wir vermitteln Dir dann weitere Informationen und stehen z.B. für Kontakte zu potentiellen Projektpartnern oder als Unterstützung bei der Vorbereitung von Bildungsveranstaltungen zur Verfügung.

MERKLISTE

    >Anfrage abschicken

    Themen

    Organisationen

     

    LINKS

    LUX-2-15-Cover-500-227x282
    Thema Das bisschen Bildung